Alnapharm
Alnapharm
Alnapharm
Alnapharm
Alnapharm
Alnapharm
Alnapharm

Orthopädie

Osteoporose

Osteoporose - auch Knochenschwund genannt - ist ein schleichender Prozess. Vor allem bei Frauen nach den Wechseljahren sowie aufgrund von bestimmten Medikamenten (z.B. Kortison) kann es zu einem verstärkten Knochenabbau kommen. Aber auch (jüngere) Männer können von einer Osteoporose betroffen sein. Bleibt diese unbehandelt, werden die Knochen immer instabiler und brechen. Deshalb ist eine rechtzeitige Behandlung der Osteoporose so wichtig.

Zusätzlich können Sie die Therapie durch Ernährung und Bewegung/Sport unterstützen und so der Osteoporose entgegenwirken. Wichtig bei Osteoporose ist ein möglichst frühzeitiger Behandlungsbeginn, da sich dadurch die Erfolgsaussichten erheblich verbessern.

Per Definition der WHO ist die Osteoporose eine Skeletterkrankung, im Volksmund: "Knochenschwund", die durch eine niedrige Knochenmasse und durch eine Störung der Mikroarchitektur des Knochengewebes, mit daraus resultierender Knochenbrüchigkeit und steigendem Fraktur-Risiko charakterisiert ist.

Wenngleich es keine exakten Zahlen für die Gesamtzahl der an Osteoporose Erkrankten gibt, gehen Studien davon aus, dass in Deutschland insgesamt 7,8 Mio. Frauen und Männer nach dem 50. Lebensjahr von Osteoporose betroffen sind, wobei Frauen ca. 83% der Erkrankten ausmachen.

Weltweit leiden zurzeit etwa 200 Mio. Frauen und Männer an Osteoporose. Schätzungen gehen davon aus, dass etwa ein Drittel aller Frauen zwischen dem 60. und 70. Lebensjahr und sogar zwei Drittel aller Frauen nach dem 80. Lebensjahr von Osteoporose betroffen sind. Jährlich erleiden über 300.000 Frauen und Männer in Deutschland eine neue Fraktur.

Jeder Mensch verliert mit zunehmendem Alter an Knochensubstanz und somit auch an Knochenstärke. Bei Frauen schreitet der Knochenschwund in Zusammenhang mit der hormonellen Umstellung nach der Menopause schneller fort, deshalb sind vor allem Frauen nach den Wechseljahren von Osteoporose betroffen.

Osteoporose ist eine Krankheit, die oft lange unbemerkt bleibt. Bei der Osteoporose verliert der Knochen an Masse, das heißt, er wird leichter, schwächer und buchstäblich zerbrechlicher.

In jedem von uns findet lebenslang ein ständiger Prozess des Knochenumbaus statt. Dabei wird bestehender Knochen abgebaut und neuer Knochen aufgebaut.

Produkte

Das erste Gesundheitsprodukt der Alnapharm ist das Nahrungsergänzungsmittel OSVALIN®. OSVALIN® ist ein einzigartiges Silizium-Präparat, welches ...

Verantwortung

Verantwortung wollen wir tragen für jedes einzelne Projekt, das wir ins Leben rufen und mit der besonderen Aufgabe, die damit einhergeht. Wir sind uns der Bedeutung unserer Projekte bewusst, mit denen...

Forschung und Entwicklung

Wie der Mensch selbst ein komplexes Wesen ist, schöpfen wir unser Wissen aus der Komplexität der Pflanzen, den Wirkstoffen, die uns die Natur schenkt. Wir streben danach, unsere Entwicklungen aus dem zu empfangen, was bereits vorhanden ist.

Aktuelles

Aktuelle Informationen zu unseren neuesten Innovationen und Errungenschaften.